GERWING  - Early Records
...

Ich danke Herrn Karl Schulte fur die Ubersendung der hierunter angefuhrten informationen. 

Um diese seite im Englischen Text zu sehen, bitte hier klicken.


Willkommschatzung
1498 / 1499

 Die ältesten Hinweise auf die Familie Gerwing - Gerwer in Alstätte erhält man in den Registern der "Willkommschatzung" von 1498/1499, die, in der Bearbeitung von Joachim Hartig, 1976 veröffentlicht worden sind.

 Im späten Mittelalter entstand die Gewohnheit, dass einem neu gewählten Bischof eine außerordentliche Steuer, die "Willkommschatzung" bewilligt wurde, um die mit dem Regierungswechsel verbundenen Kosten abzutragen. Diese Sondersteuer hatten alle Untertanen des Bischofs von Münster zu leisten, soweit sie zur Kommunion zugelassen waren, also vom 12. Lebensjahr an. Ausgenommen von dieser Steuer waren die Mitglieder des Adels, die Geistlichkeit und öffentlich Bedienstete. Da der Haushaltsvorstand für die Zahlung der Kopfsteuer verantwortlich war, sind in dieser Steuerliste bis auf die zuvor genannten Gruppen alle Haushalte mit der entsprechenden Personenzahl verzeichnet. Die Willkommenschatzung ist heute das Standardverzeichnis der Höfe des Münsterlandes im ausgehenden 15. Jahrhundert.

 Der Münstersche Landtag bewilligte dem Bischof Conrad von Rietberg eine Kopfsteuer in Höhe von 2 Schilling 6 Pfennigen, die in zwei Raten zu erheben war. Die erste Rate musste 1498, die zweite im nächsten Jahr entrichtet werden. Unter Aufsicht des Pfarrers wurde in jedem Kirchspiel ein Verzeichnis der Kopfsteuerpflichtigen aufgestellt. Für das Jahr 1498 ist in dieser Steuerliste in der Gemeinde "Alstede" verzeichnet:

 Bernt Gerwerdinck 
 In seinem Haushalt leben sechs Personen. Die Liste des Folgejahres 1499 verzeichnet im Kirchspiel "Alsteden" als Haushaltsvorstand mit vier Personen
 Margareta Gerwertinck

 Hinweise auf  weitere Familien in Alstätte mit dem Namen Gerwer oder Gerwing gibt es in der "Willkommschatzung" nicht. Die Spuren der Familie Gerwing in Alstätte beginnen also im Jahr 1498, in späteren Quellen1 lässt sich der Hof eindeutig zuordnen, es handelt sich um den Stammhof der Familie Gerwing in Alstätte.

 1 Kirchenbücher Alstätte seit 1660, Status Animarum 1749



Home Page - Gerwing Family Tree